Über Michael Lehmann

Michael Lehmann wurde 1954 als ältestes von 5 Geschwistern im Westerwald geboren. Seine Kindheit war geprägt vom freien Aufwachsen in einem ländlichen und von Natur sowie Gemeinschaftssinn geprägten Umfeld. In dieser Zeit entstanden die Rahmenbedingungen für seinen weiteren beruflichen Werdegang.

Die prägendste Zeit

Im sicheren Hafen angekommenNach Abschluss der mittleren Reife kam darum nur eine berufliche Ausrichtung in Frage, die zwar einerseits die Nähe zur Natur, andererseits allerdings in gleichem Maße Praxisnähe als auch die Möglichkeit für ein Studium beinhaltete. Dies war der Ausgangspunkt für eine zehnjährige seemännische Ausbildung über ein Studium bis hin zum Diplom-Wirtschaftsingenieur.

“Das Führen eines Handelsschiffes in alle Häfen dieser Welt, die Verantwortung für die Menschen an Bord sowie das situativ notwendige Verhalten und Handeln mit Menschen und Gegebenheiten der unterschiedlichsten Kulturen – speziell in kritischen Situationen – war dabei im Nachhinein betrachtet die mich prägendste Zeit.”

Die weitere Lebensplanung mit Gründung einer Familie gab den Ausschlag, die Seefahrt „an den Nagel zu hängen“, denn beides lässt sich nicht mit einem intakten Familienleben verbinden.

 

Der Übergang in einen neuen Lebensabschnitt

Der Übergang in einen neuen Lebensabschnitt gestaltete sich dabei nahtlos: Menschenführung, Einfühlungsvermögen, Verständnis, Erfahrung aber auch Konsequenz in der Umsetzung von Aufgaben waren bislang unabdingbar für eine erfolgreiche Schiffsführung; aber letzten Endes sind das die gleichen Eigenschaften, wie sie für eine erfolgreiche Unternehmensführung benötigt werden. Nach einer Qualifizierung zum Vertriebsingenieur bot sich die Möglichkeit, als „Trainer und Leiter Weiterbildung“ der Sales-Force-Akademie diese eigenverantwortlich zu leiten. Das Aufgabenspektrum umfasste im Schwerpunkt die Ausbildung von Maschinenbauingenieuren für den Vertrieb. Neben den fachlichen Vertriebsthemen standen Persönlichkeitsentwicklung und das Vorbereiten auf künftige Führungsaufgaben auf der Qualifizierungs-Agenda.

Bei der Beschäftigung mit dieser Materie wurde schnell deutlich, dass eine realistische Umsetzung von Trainingsmaßnahmen nur durch Unterstützung und Anleitung von „Innen“ erfolgreich sein kann. Seit Anfang der 90iger Jahre unterstützt er seine Kunden extern bei der Führung und Mitarbeiterentwicklung im Headquarter oder in den Niederlassungen. Das Coachen und Beraten unterschiedlicher Führungsebenen erfolgt dabei konsequenterweise in direkter Abstimmung mit Inhabern, Vorstand und/oder Geschäftsführung. In dieser Konstellation waren und sind stets Vertrauen und Verlässlichkeit unabdingbar für den beiderseitigen Erfolg.Die strategische Entwicklung des gesamten Unternehmens mit allen verbundenen systemischen Prozessen beschreibt heute den Rahmen, in dem seine Kernkompetenzen liegen.

Die zumeist langjährige Zusammenarbeit mit consens in den Unternehmen trägt dazu bei, dass eine kontinuierliche Entwicklung in den Reifegraden der Mitarbeiter und damit in der Eigenverantwortlichkeit hinsichtlich der Aufgaben, Leben der Unternehmenskultur, gegenseitiges Vertrauen sowie in der Zusammenarbeit über den eigenen Aufgabenbereich hinaus realisiert worden ist.

Der nächste Schritt ist ein persönliches Gespräch

Schicken Sie mir eine Email (michael.lehmann@consens-gmbh.de)
oder rufen Sie mich unter +49 (0) 6131 / 610 88 50 an. Ich freue mich auf Sie!

 

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen